Export Niederlande


Am 29. September fand in Utrecht der jährliche ‚Duitslanddag‘ statt. Der Tag wird organisiert von der Deutsch-Niederländischen Handelskammer (DNHK) und richtet sich an niederländische Unternehmer, die sich hier zu ihren Aktivitäten auf dem deutschen Markt beraten lassen können. Auch für deutsche Firmen sind die Vorträge aufschlussreich um sich mit dem Thema Export Niederlande auseinanderzusetzen.

Das niederländische Nachrichtenportal Nu.nl sprach mit den Organisatoren über die Frage, was niederländische Firmen und ihre deutschen Kollegen, Kunden und Partnern beachten sollen bei ihren grenzüberschreitenden Aktivitäten. Judith de Bruin von der DNHK und niederländische Akteure am deutschen Markt berichteten über Ihre Erfahrungen. Das Ergebnis: 6 Tipps für erfolgreiche grenzüberschreitende Geschäfte, die wir gerne noch mal für Sie auflisten:

Export Niederlande: 6 Tipps

1. Dress Code: less ist nicht immer more
In den Niederlanden ist die Krawatte immer mehr auf dem Rückzug. Sogar in Top-Firmen ist der Stil der Unternehmer oft casual und lässig. In Deutschland hat sich dieser Trend weniger behauptet. Bei wichtigen Besprechungen greift man zum Anzug, selbstverständlich mit Krawatte.

2. Wer hat den längeren Atem?
In Deutschland brauchen Entscheidungen oft mehr Zeit als in den Niederlanden. Geduld und Ausdauer ist hier gefragt.

3. Die Messe macht’s
Es gibt kaum ein anderes Land wo es so viele Messen gibt wie in Deutschland. Jede Branche hat seine eigene Fachmesse. Hier werden die letzten Neuigkeiten mit Kollegen aus der Branche ausgetäuscht, und werden die Aktivitäten der Konkurrenz unter die Lupe genommen. In den Niederlanden herrscht weniger eine ‚Messekultur‘. Sie beschäftigen sich als deutsche Firma mit dem Thema Export Niederlande? Benutzen Sie dann auch andere Kanäle, um die Branche anzusprechen.

4. Wort halten
Auch auf die Gefahr hin in Klischees zu verfallen: es gibt Unterschiede zwischen der deutschen und niederländischen Mentalität. Deutsche gelten als gradlinig und treu, Niederländer sind eher flexibel und kreativ. Eine Anpassung ist aber nur bedingt notwendig, denn gerade der Mix macht die Zusammenarbeit so spannend, und erfolgreich!

5. Profil zeigen
Sie sind eine niederländische Firma und haben die ersten Aktivitäten in Deutschland gestartet? Die Arbeitsverträge sind unterzeichnet? Achten Sie darauf daß Sie Ihr deutsches Personal gründlich einarbeiten. Die Mitarbeiter sollen die Firma und Mission von Grund auf kennenlernen. Nur so kann der Mitarbeiter Ihren Dienst oder Produkt erfolgreich am Markt positionieren und verkaufen. Umgekehrt gilt das auch für deutsche Firmen in den Niederlanden.

Und:
6. Qualitätsübersetzungen als Erfolgsfaktor
Sie lassen Ihre Website übersetzen? Achten Sie dann darauf daß Online Inhalte oft nicht wörtlich in eine andere Sprache übernommen werden können. Investieren Sie deshalb in Qualitätsübersetzungen. Entscheiden Sie sich für Übersetzer mit Expertenwissen, die ausschließlich in dieMuttersprache übersetzen.


Mehr lesen? Den Artikel von Nu.nl finden Sie hier.

Export Niederlande

Sie möchten sich austauschen über das Thema 'Export Niederlande'? Oder Sie sind auf der Suche nach einem professionellen Übersetzer Niederländisch?